Read Die natürliche Wirtschaftsordnung durch Freiland und Freigeld by Silvio Gesell Online

die-natrliche-wirtschaftsordnung-durch-freiland-und-freigeld

Silvio Gesell ist der Vordenker der Regional Whrungen, wie des Chiemgauers Er beschreibt eine Wirtschaftsordnung, die zwischen Kapitalismus und Sozialismus einzuordnen ist Fr jeden, der Inspiration sucht fr neue Wege, ist dieser Klassiker einen Blick wert....

Title : Die natürliche Wirtschaftsordnung durch Freiland und Freigeld
Author :
Rating :
ISBN : B00BW7JXTY
ISBN13 : -
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : -
Number of Pages : 463 Pages
File Size : 774 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die natürliche Wirtschaftsordnung durch Freiland und Freigeld Reviews

  • Rico Ronneburg
    2019-04-06 17:11

    Ein Buch, in dem ein eingescannter Finger zu sehen ist, zeugt nicht gerade von besonderer Qualität.Das Buch wurde nicht neu verlegt, sondern es wurde "professionell" eingescannt, auf einer Seite wurde eben auch ein Finger mit gescannt.Aus der Produktbeschreibung geht nicht hervor, dass der Text in altdeutscher Schrift gehalten ist.Im Gegenteil nimmt man an, dass die kindle-Vorschau zumindest in ähnlicher Form der Buch-Vorschau entspricht.

  • Amazon Kunde
    2019-04-18 15:33

    Ein an sich sehr wertvolles Buch, leider total versaut. Das Buch als solches ist ein kompletter Fehldruck! Es ist - anders als in der Anzeige - in Sütterlin geschrieben, Viele Seiten wiederholen sich ständig, vieles ist fotokopiert und einige Kopien sogar mit den Händen und Fingern des Korpierers (s. Bild). Das entspricht alles nicht der Darstellung bei Amazon, wo die Schrift normal ist. Ich weiß gar nicht, wie man so etwas anbieten kann!

  • Neo
    2019-03-28 21:15

    Die Wahrheit kommt ans Licht auch wenn e hundert Jahre später ist.Ein Leben auf dieser Welt kann nur fotbestehen, wenn es sich den ökönomischen Prinzipien desbiologischen Systems welchem wir angehören anpasst.Der Autor zeigt auf wie es sich mit dem geld verhält wenn es als das betrachtet wird, was es ist:Eine verderbliche Ware wie jede andere auch, deren Wert sie stellvertretend wiedergibt.Bemisst man dem Geld diesen Verfallscharakter zu den alle anderen Waren auch haben -dann ergeben sich ganz andere Konsequenzen für das errechnen und wirtschaften ohne Zins.