Read Flucht über den Himalaya: Tibets Kinder auf dem Weg ins Exil by Maria Blumencron Online

flucht-ber-den-himalaya-tibets-kinder-auf-dem-weg-ins-exil

Das ist die Geschichte von Little Pema 7 , Chime 10 , Dolkar 6 , Dhondup 8 , Tamding 10 und Lakhpa 10 , die f r immer von ihren Eltern Abschied nehmen m ssen, weil es im besetzten Tibet keine Zukunft f r sie gibt Schlecht ausger stet, mit Turnschuhen und gerade soviel Proviant, da sie ihn tragen k nnen, ziehen sie mit Nima los Der Guide, von dem die Leute sagen, er sei so gut wie Gold, bringt sie in einem zehnt gigen Gewaltmarsch ber einen fast sechstausend Meter hohen Pa im Himalaya Die Kinder k nnen manchmal kaum noch weiter, k mpfen mit dem Schnee, mit Hunger und M digkeit und weinen vor Heimweh nach ihrer Amalaa Immer wieder bleiben Kinder im ewigen Eis zur ck, gestorben an Ersch pfung und K lte doch dieses Mal geht alles gut Die Dokumentarfilmerin Maria Blumencron hat Little Pema, Chime, Dolkar, Dhondup, Tamding und Lakhpa bei der Flucht im April 2000 begleitet Ihre Geschichte ist die Geschichte Tausender tibetischer Kinder Die ganze Welt soll sie erfahren Mehr zum Buch unter www.flucht ueber den himalaya.de....

Title : Flucht über den Himalaya: Tibets Kinder auf dem Weg ins Exil
Author :
Rating :
ISBN : 3890292518
ISBN13 : 978-3890292519
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Malik Auflage 5 2003
Number of Pages : 404 Pages
File Size : 682 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Flucht über den Himalaya: Tibets Kinder auf dem Weg ins Exil Reviews

  • Fennek
    2019-04-05 21:19

    Das Buch hat mich in vielerlei Hinsicht stark berührt .Wenn man einmal mit diesen freundlichen Menschen zu tun hatte und dann liest und hautnah erlebt wie die Kinder unter härtesten Bedingungen eine Flucht über Pässe und Schluchten wagen ,die sogar ausgemachten Bergsteigern die Schweissperlen auf die Stirne treibt , dann kann man ein wenig der Not und Grausamkeit nachfühlen die sie ertragen müssen .Sie werden ihrere Kultur und ihrem geistigem Erbe beraubt ,China liefert da in jeder Hinsicht eine Glanzleistung ab.Das Buch schildert mehrere Kinderschicksale und regt zum Nachdenken an .... Absolute Kaufempfehlung

  • Gerlinde
    2019-04-24 16:11

    Ein absolut lesenswertes und empfehlenswertes Buch. Lebendig geschrieben, beschreibt es eine für uns Westeuropäer unvorstellbare Realität, die ich selbst in Dharamsala (dem Exilsitz der tibetischen Regierung) bezeugen konnte. Mit Turnschuhen über den Himmalaya....

  • Agnes Pinguin
    2019-03-26 22:26

    Das Buch bietet wirklich einen tollen Einblick in die familiären Verhältnisse der Tibeter. Auch die allgemeine angespannte Situation zwischen Tibet und China wird angesprochen.Am Anfang vielleicht etwas unübersichtlich, findet man allerdings nach ein paar Seiten zum Rhytmus der Autorin und fühlt mit den tibetischen Familien mit.Sollte man wirklich gelesen haben!

  • debutat
    2019-04-16 14:25

    Ein wunderbares Buch, das einem die Augen öffnet und sehr nachdenklich macht. Sehr empfehlenswert! Dieses Buch kann man nur dringend empfehlen

  • E.H
    2019-03-28 14:30

    Dieses Buch hat mich dazu gebracht mir noch 3 weitere Bücher über Tibet zu lesen. Ich liebe es. Konnte es kaum weglegen.

  • Gertrud Fuchs
    2019-04-17 20:23

    Das Buch ist einfach super .... vor allem Respekt vor den Personen, die sich fremden Kindern annehmen um ihnen ein besseres Leben bzw. Ausbildung zu bieten

  • Jens
    2019-04-25 14:23

    Selten das mich ein Buch derart gefesselt hat. Vielleicht liegt es an den beschriebenen Eindrücken über ein so schönes Land, vielleicht an der spannenden Erzählweise, vielleicht aber auch einfach an der Ernüchterung die der Leser erfährt. Die Not und das Leid eines unterdrückten Volkes eindrucksvoll auf die Flucht einer Gruppe Kinder projeziert. Dieses Buch sollte alle zum nachdenken anregen !

  • Andreas
    2019-04-18 17:26

    Maria du bist die Beste!Das Buch sollte jedem zum Denken geben! Es fesselt einem einfach! Es ist für mich das bzw eines der Besten Bücher die ich gelesen habe! Man sollte sich auch Auf Wiedersehen Tibet kaufen!Schade nur dass Tibet nicht geholfen wird!