Read Die Tragödie des Austromarxismus am Beispiel von Otto Bauer: Ein Beitrag zur Geschichte des österreichischen Sozialismus (Wiener Arbeiten zur Philosophie) by Hermann Böhm Online

die-tragdie-des-austromarxismus-am-beispiel-von-otto-bauer-ein-beitrag-zur-geschichte-des-sterreichischen-sozialismus-wiener-arbeiten-zur-philosophie

Diese Arbeit ist der gewi gelungene Versuch, Theorie und Praxis des Austromarxismus einer stringenten Analyse zu unterziehen, seine philosophischen Grundlagen herauszuarbeiten und damit einen wichtigen Beitrag f r die Standortbestimmung des Sozialismus und der Sozialdemokratie in Europa und sterreich am Beginn eines neuen Jahrtausends zu leisten Der Beitrag, den die sterreichische politische Theorie zur Weiterentwicklung bzw zur Revision der Kategorien von Marx und Engels geleistet hat, ist eine Herausforderung f r alle, die sich ihr kritisches Denken bewahrt haben....

Title : Die Tragödie des Austromarxismus am Beispiel von Otto Bauer: Ein Beitrag zur Geschichte des österreichischen Sozialismus (Wiener Arbeiten zur Philosophie)
Author :
Rating :
ISBN : 3631485638
ISBN13 : 978-3631485637
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften Auflage 1 9 August 2000
Number of Pages : 144 Seiten
File Size : 777 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Tragödie des Austromarxismus am Beispiel von Otto Bauer: Ein Beitrag zur Geschichte des österreichischen Sozialismus (Wiener Arbeiten zur Philosophie) Reviews

  • Rue
    2019-07-17 17:47

    Selten findet man eine solche Klarheit in der Darstellung und Wiedergabe wie in diesem Buch von Hermann Böhm. Ihm ist gelungen was viele versucht, aber nicht erreicht haben: Die Ursachen und Wurzeln der Tragödie des Austromarxismus bloßzulegen. Ausgehend von der marxistischen Geschichtstheorie werden alle Schwächen aber auch die positiven Seiten dieser zentristischen Strömung des Marxismus behandelt. Otto Bauer hat als führender Vertreter dieser Strömung alle Vor- und Nachteile der Gesamtbewegung fokussiert. Nicht der Austromarxismus hat den österreichischen Bürgerkrieg am Gewissen, sondern der Austrofaschismus mit Seipel und Dollfuss an der Spitze. Die Lektüre dieses hervorragenden Werkes ist für alle zu empfehlen, die ein unverfälschtes Bild von der Theorie und Praxis des Austromarxismus gewinnen wollen.Dieses Buch ist ein Muss für jeden, der sich ernsthaft mit den Weiterentwicklungen und Umbildungen des Marxismus beschäftigt. Vorallem für Studentinnen und Studenten aber auch all jene die sich intensiver mit der österreichischen Geschichte und Politik auseinandersetzen wollen.